Kleinröhrsdorf: Störche lösen Feuerwehreinsatz aus

Da brat‘ mir doch einer einen Storch! Genau das werden sich die Feuerwehrleute von Kleinröhrsdorf, Großröhrsdorf und Radeberg am Montag Mittag gedacht haben, als sie zu einem Rettungseinsatz nach Kleinröhrsdorf gerufen wurden. „Tier in Notlage“ war die außergewöhnliche Meldung, die die Kameraden ereilte. Anwohner hatten auf der Straße „Am Storchennest“ beobachtet, wie sich ein Storch in einer TV-Kabel-Leitung verfangen hatte. Der Vogel war jedoch gerade als die Kameraden ankamen von selbst wieder heruntergefallen und stieg vor den Augen der ersten Einsatzkräfte wieder in den Himmel empor. Hier bot sich ein atemberaubendes Bild: Gleich sieben Störche schwebten sanft über dem Dorf und ließen sich auf Hausdächern und dem Storchennest nieder. Ein Anblick, der sicher nicht alltäglich ist… (RL)

Werbung