Feuerwehr kämpft gegen Feldbrand

Anzeige

Auf einem Feld bei Oßling im Landkreis Bautzen ist am Sonntag Nachmittag ein Feuer ausgebrochen. Unweit der Ortschaft Liese brannte es direkt an der S92. Die Feuerwehr war zügig vor Ort und ließ sofort weitere Wehren nachalarmierten. Der Wind machte den Kameraden zu schaffen. Trotz einer sogenannten Riegelstellung sprangen die Flammen über die S92 auf ein benachbarten Stoppelfeld über. Hier zog das Feuer weiter in Richtung eines Waldstückes. Nur mit Mühe konnten die Einsatzkräfte verhindern, dass der Feldbrand zum Waldbrand wurde. Insgesamt waren 70 Kameraden aus der gesamten Umgebung im Einsatz. Vor allem sogenannte Tanklöschfahrzeuge mit tausenden Litern Löschwasser wurden auch von weiter weg herangezogen. Am Abend soll eine Brandwache das abgelöschte Feld beobachten und verhindern, dass die Glutnester wiederaufflammen. Insgesamt brannten mehrere Tausend Quadratmeter ab.

Anzeige