Kamenz: Kaninchen kommen bei Laubenbrand ums Leben

In einer Kleingartenanlage an der Christian-Weißmantel-Straße in Kamenz hat es am späten Sonntagabend gebrannt. Im Anbau eines Gartenhauses war aus bislang unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Vier Kaninchen, die in dem Schuppen ihren Stall hatten, überlebten den Brand nicht. Die freiwilligen Feuerwehren aus Kamenz, Bernbruch und Wiesa waren mit 36 Kameraden im Einsatz und löschten die Flammen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft auch, ob ein technischer Defekt als Ursache in Frage kommt. (PD Görlitz | Fotos: Rico Löb)