Evakuierung nach Bombenfund in Ruhland

In Ruhland in Südbrandenburg ist eine Fliegerbombeaus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Das rund 500 Kilo schwere Geschoss wurde bei Bauarbeiten am Bahnhof entdeckt. Experten begutachteten die Bombe und entschieden, dass es keine andere Möglichkeit gibt, als sie vor Ort kontrolliert zu sprengen. Dies soll am Donnerstag, dem 17.10.2019 erfolgen. Dazu ist es notwendig, dass aus Sicherheitsgründen alle Einwohner in einem Umkreis von 1.000 Metern um die Fundstelle evakuiert werden. Betroffen sein wird davon ein Großteil von Ruhland. Betroffene Anwohner werden dazu aufgefordert, ihre Häuser und Wohnungen bis zum 17. Oktober um 8:00 Uhr verlassen zu haben. Wer nicht selbst in der Lage dazu ist, solle sich an das Amt Ruhland wenden. Ab 8 Uhr werden am Donnerstag Busse und Fahrzeuge auf dem Marktplatz von Ruhland für Anwohner bereit stehen, welche den Sperrbereich nicht eigenständig verlassen können. Sammelunterkünfte werden in Schwarzheide eingerichtet.

Werbung