Dreistern: Radfahrer im Kreisel von PKW angefahren

Anzeige

Ein Radfahrer hat am frühen Donnerstag Abend auf schmerzhafte Art und Weise erfahren müssen, wie wichtig es ist, die für Fahrräder vorgesehenen Radwege zu nutzen. Der Mann war auf der Innenseite des Kreisverkehrs Dreistern unterwegs, als er plötzlich die Fahrbahn von links nach rechts kreuzte und den Kreisel in der Ausfahrt nach Bautzen/Stiebitz verlassen wollte. Ein PKW-Fahrer erkannte dies zu spät, sodass es zum Zusammenstoß kam. Der Radler stürzte und verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn in ein Krankenhaus.
Um den Kreisverkehr herum führt eigentlich ein seperater Radweg. Hier können sowohl Fußgänger, als auch Radfahrer ungestört in ihrer gewünschten Fahrtrichtung weiterreisen. Es gibt sogar Verkehrsinseln, die das Überqueren der Fahrbahn noch leichter machen sollen. Nur schade, dass sie nicht in jedem Fall genutzt werden. (RL)

Anzeige