Brand in Ottendorfer Recycling-Betrieb

79

Schreck am Sonntagabend in Ottendorf-Okrilla. In einem Recycling-Betrieb im Gewerbegebiet war ein Feuer ausgebrochen. Schon auf der Anfahrt sah die Feuerwehr dunkle Rauchschwaden aus der Lagerhalle aufsteigen. Daher wurden gleich weitere Kräfte nachalarmiert. Insgesamt eilten die Wehren aus Ottendorf-Okrilla, Grünberg, Hermsdorf, Medingen, Lomnitz und Seifersdorf an den Ort des Geschehens. Unterstützt wurden sie dabei von einem Kreisbrandmeister, einem Rettungswagen und dem diensthabenden Organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes.

Vor Ort angekommen schwante den Einsatzkräften nichts Gutes – so waren viele von Ihnen schon vor fast elf Jahren mit dabei, als genau am selben Ort tagelang ein heftiger Großbrand wütete. Doch diesmal ging alles recht glimpflich aus. Offenbar war es Unrat und Müll, welcher im Inneren der Halle in Brand geraten war. Die Rauchentwicklung und Geruchsbelästigung war zwar enorm. Das Feuer selbst hatte man aber recht schnell unter Kontrolle, sodass kaum ein größerer Schaden entstand. In zwei Einsatzabschnitten löschte man die Flammen und kontrollierte den Brandort auch über eine Drehleiter. Letztendlich war nach gut 45 Minuten das Gröbste überstanden. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist zur Stunde aber noch unklar.