Bautzen: Rosenbauer-Technik vorgestellt

Interessantes Zusammenkommen am Montag Mittag in Bautzen. Um 14 Uhr trafen sich Vertreter von Feuerwehren der Region gemeinsam mit Mitarbeitern der Firma Brandschutztechnik Leipzig. Durch Verkaufsbereichsleiter Wolfgang Rücker wurden verschiedene feuerwehrtechnische Geräte aus dem Hause Rosenbauer vorgestellt. Auch wenn Rosenbauer eher für Fahrzeugaufbauten bekannt ist, so bietet der Hersteller auch eine breite Palette an anderer Ausrüstung. So konnte den anwesenden Kameraden unter anderem vieles neues über Feuerwehrhelme erläutert werden. Rosenbauer bietet hier verschiedene Modelle an und setzt dabei auf hohe Qualität bei möglichst geringem Gewicht. Neben Einsatzstiefeln und –Handschuhen erwähnte man bei der Vorstellung auch Schutzanzüge. Auf diesem Gebiet bietet Rosenbauer den FireMax 3 an. Dieser Schutzanzug wiegt gerade einmal 3,1 Kilo und ist so mit Reflexmaterial ausgestattet, dass eine zusätzliche Warnweste überflüssig wird. Ein weiteres Highlight ist die Wärmebildkamera ARGUS Mi-TIC, die kleinste auf dem Markt. Dieses Gerät besitzt nur einen Knopf zum An- und Ausschalten und ist so besonders für den Erstangriff geeignet, da eine falsche Bedienung unter Extrembedingungen ausgeschlossen werden kann. Für die Kameraden ein weiterer interessanter Punkt waren die Strahlrohre. Hier setzt Rosenbauer vollständig auf die Verarbeitung von Edelstahl. Die Turbinendüsen haben so, anders als bei Mitbewerbern, eine längere Haltbarkeit. Eine weitere Besonderheit gegenüber anderen Anbietern kann Rosenbauer bei den Tauchpumpen aufzeigen. So können die Geräte von Rosenbauer bereits ab einer Tiefe von vier, bzw. acht Millimetern eingesetzt werden. Um das Angebot abzurunden, stellte man den Gästen noch Stromerzeuger, Tragskraftspritzen und vieles weitere vor. Weitere Infos gibt es unter www.btl-brandschutz.de (RL)
[slideshow]