Wilthen: Feueralarm im Handelszentrum

17

Schlaflose Nacht für die Feuerwehrleute in Wilthen und Umgebung. Gegen 4:15 Uhr schrillen Sirenen und Piepser der Kameraden. Im Handelszentrum Oberland war Feueralarm ausgelöst worden. Sofort eilten 45 Einsatzkräfte aus Wilthen, Tautewalde, Neukirch, Schirgiswalde und Kirschau an den Ort des Geschehens. Doch hier waren weder Flammen, noch Rauch zu sehen. Eine rote Warnleuchte signailsierte jedoch, dass es einen Alarm gab. Schnell war die Ursache gefunden. Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts war in einem Blumenladen die Brandmeldeanlage losgegangen. Gebrannt hat es jedoch glücklicherweise nicht, sodass die Freiwilligen Feuerwehrleute wieder nach Hause in ihre Betten konnten. Auf den Kosten des Einsatzes bleibt jetzt wohl der Gebäudeeigentümer sitzen. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass die Brandmeldeanlage fehlerfrei funktioniert. Denn wenn ein Alarm ausgelöst wird, dann müssen die Kameraden damit rechnen, dass es tatsächlich brennt. (RL)