Arnsdorf: Scheune mit Mähdrescher geht in Flammen auf

29

Feueralarm in Arnsdorf bei Radeberg am Montag Vormittag. An der Oberstraße brach aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer an einer Scheune aus. „Als wir an der Einsatzstelle eintrafen, stand das Gebäude bereits fast in Vollbrand“, so Einsatzleiter Jens Zimmermann. Er und seine Kameraden leiteten sofort einen Löschangriff ein, um die Flammen abzulöschen. Dennoch konnte nicht verhindert werden, dass ein in der Scheune geparkter Mähdrescher komplett ausbrannte. Auch jede Menge Stroh fing Feuer und musste mühsam mit einem Traktor herausgezogen und einzeln abgelöscht werden. Besondersnervenaufreibend für die Kameraden der Freiwilligen Wehren: Erst gestern hatten Unbekannte einen Müllhaufen im Ort angezündet, wenige Tage zuvor brannte ein Schuppen im Ort. Einsatzleiter Zimmermann: „Wir gehen nebenbei noch arbeiten und haben zu Hause eine Familie, da wird es schon langsam zur Belastung, wenn man ständig zum Einsatz muss“. Bleibt zu hoffen, dass es sich nicht um einen Serienbrandstifter handelt. Die Kriminalpolizei hat die Ermitlungen zur Brandursache aufgenommen. (RL)