Waldbrandeinsatz in der Gohrischheide geht heute weiter

87
Der Waldbrandeinsatz in der Gohrischheide geht weiter. Foto: Symbolbild

Der Kampf gegen den verheerenden Waldbrand in der Gohrischheide geht auch am Mittwochmorgen unvermindert weiter. Bereits gestern brach das Feuer aus und breitete sich rasch auf einer Fläche von 150 Hektar aus. Nachdem die Einsatzkräfte in der Nacht reduziert wurden, plant man heute eine massive Aufstockung, um möglichen erneuten Brandausbrüchen entgegenzuwirken.

Angesichts der angespannten Lage bat man den Landkreis Sächsische Schweiz/Osterzgebirge um Amtshilfe, um zusätzliche Kräfte zur Bekämpfung des Waldbrandes zu mobilisieren. Diese werden heute erwartet und sollen die örtlichen Einsatzkräfte tatkräftig unterstützen. Zur Bewältigung des Feuers wird auch ein Super Puma der Bundespolizei erwartet, der bei den Löscharbeiten aus der Luft eingesetzt werden soll. Diese Unterstützung ist von großer Bedeutung, um die Ausbreitung des Brandes einzudämmen und die bestehenden Riegel zu halten.

Obwohl der Waldbrand vorerst unter Kontrolle ist, hegen die örtlichen Feuerwehreinheiten ernsthafte Sorgen vor einem erneuten Aufflammen und einer weiteren Ausbreitung des Feuers. Die trockene Witterung und die heute erwarteten Windverhältnisse könnten die Situation verschärfen und die Löscharbeiten erschweren.