Waldbrände in Sachsen und Tschechien unter Kontrolle

50

Die Waldbrände in der Sächsischen und in der Böhmischen Schweiz sind unter Kontrolle. Mittels massivem Helikoptereinsatz konnten die Brandherde in beiden Gebieten heute größtenteils abgelöscht werden. Auf sächsischer Seite sollen rund 250 Hektar, auf tschechischer Seite 1.000 Hektar abgebrannt sein. Dennoch wird der Einsatz noch mehrere Tage weitergehen. Es gibt immer noch Flammen und Glutnester im Inneren des Waldbrandareals. Diese können jederzeit bei aufkommendem Wind angefacht werden, wodurch das Feuer wieder außer Kontrolle geraten könnte. Deswegen wird man am Donnerstag mit weiterhin großem Personal- und Technikaufwand eine umfangreiche Restablöschung einleiten. In Tschechien sollen dann auch zwei Canadair-Löschflugzeuge zum Einsatz kommen. Diese sind heute bereits aus Italien angereist und in die Lage eingewiesen worden. Auf Deutscher Seite sollen die Flieger nicht eingesetzt werden.