Katastrophale Brandgefahr – „Wenn Sie von Feuer bedroht sind, erhalten Sie möglicherweise keine Hilfe“

In Australien blickt man voller Furcht auf kommenden Dienstag. Grund dafür ist eine katastrophale Brandgefahr für Wälder und Buschgebiete. Die Wetterbedingungen seien so schlecht, dass für einen Großraum an der Ostküste des Landes die höchste Gefahrenstufe prognostiziert wurde. Wie der New South Wales (NSW) Rural Fire Service berichtet, würden hoheTemperaturen, starker Wind und niedrigeLuftfeuchtigkeit die gefährliche Zustände noch begünstigen. Häuser seien unter diesen Bedingungen nicht dafür ausgelegt, einem Brand standzuhalten. Damit setzt sich die tragische Brandserie in Australien weiter fort. Mindestens drei Menschen sind in den letzten Tagen bei Waldbränden ums Leben gekommen, viele wurden verletzt oder sind noch vermisst. Dutzende Häuser wurden zerstört. Die Feuerwehr ruft dazu auf, strauchfeuergefährdete Bereiche zu vermeiden. Über eine spezielle App wird die Bevölkerung vor aktuellen Bränden gewarnt, es werden Verhaltenshinweise gegeben und die aktuellen Zustände der vorherrschenden Brände aufgezeigt. Am heutigen Sonntag gibt es immer noch eine Vielzahl von Bränden, die sich im schlimmsten Fall am Dienstag extreme ausbreiten könnten. „Diese Brände werden nicht rechtzeitig eingedämmt und gefährden Leben und Eigentum“, so ein Sprecher vom NSW Rural Fire Service. Besonders dramatisch: Aufgrund der Vielzahl der Brände sind bereits alle verfügbaren Kräfte im Einsatz. Die Feuerwehr veröffentlichte am Sonntag eine Meldung auf Facebook, die den Ernst der Lage nur erahnen lässt: „Wenn Sie von Feuer bedroht sind, erhalten Sie möglicherweise keine Hilfe“, heißt es in dem Post. „Bleiben Sie über Buschbrände in Ihrer Nähe auf dem Laufenden und übernehmen Sie Verantwortung für Ihre eigene Sicherheit“, fordert die Feuerwehr die Einwohner auf. Es ist das erste Mal seit Einführung der neuen Brandgefahrenklassen im Jahr 2009, dass für Sydney eine katastrophale Brandgefahr prognostiziert wurde.

EMERGENCY WARNING – Bills Crossing Crowdy Fire. Fire is impacting on the Johns River area. If you are in the area seek shelter as the fire approaches.

Gepostet von NSW Rural Fire Service am Samstag, 9. November 2019

Werbung