THW Zittau erhält neues 50kVa-Aggregat

Der Ortsverband des Technischen Hilfswerks in Zittau konnte vor kurzem eine neue dringend benötigte Netzersatzanlage entgegen nehmen. Seit fast 8 Jahren warteten die THW-Helfer bereits auf die Ersatzbeschaffung für ein in die Jahre gekommenes Bundeswehraggregat, welches im jähr 2016 endgültig seinen Dienst versagte und die Kameraden nun zwei Jahre lang im Dunkeln stehen ließ. Mit der neuen NEA kann nun wieder die umfangreiche Elektropumpenausstattung betrieben werden. Ab sofort sei man wieder in der Lage, bei größeren Einsätzen alle Tauchpumpen gleichzeitig betreiben zu können und ausreichend Energie für die verschiedensten elektrischen Verbaucher an den Einsatzstellen bereitzustellen. Das neue Aggregat verfügt auch über einen pneumatischen Lichtmast, mit dessen Hilfe man auch größere Einsatzstellen schnell und ausreichend ausleuchten kann.

Werbung