Schmiedefeld: Zwei Unfälle führten zu Behinderungen

Auf der B 6 haben sich am Abzweig Schmiedefeld unweit von Bischofswerda am Dienstagmittag zwei in Verbindung stehende Verkehrsunfälle ereignet. Dabei wurde ein 39-Jähriger leicht verletzt. Eine 73-Jährige war mit ihrem VW Golf in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem Ford Ka zusammengestoßen, welcher sich drehte und in den Graben rutschte. Die Unfallverursacherin, die 51-jährige Fahrerin des Ford sowie deren 58-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Im Zuge der Unfallaufnahme wurde der Verkehr auf der Bundesstraße halbseitig vorbeigeführt. Dabei bremste der 39-jährige Fahrer eines Mercedes Vito verkehrsbedingt. Eine nachfolgende Peugeot-Fahrerin (30) erkannte das offenbar nicht mehr rechtzeitig und prallte auf das Heck des Kleintransporters. Dabei erlitt der 39-Jährige leichte Verletzungen, die ambulant behandelt wurden. Aufgrund der beiden Unfälle kam es zu Verkehrsbehinderungen. Der Sachschaden an den beteiligten vier Autos belief sich in Summe auf etwa 10.500 Euro. (PD Görlitz | Fotos: Rico Löb)