Sattelauflieger auf der Autobahn verloren

Ein Sattelzug hat am Montagmittag auf der A4 bei Dresden seinen Auflieger verloren. Das Gespann war zwischen Hermsdorf und dem Dreieck Dresden-Nord unterwegs, als das Ereignis passierte. Der LKW-Fahrer steuerte den Laster noch auf den Standstreifen, hier blieb der Anhänger jedoch liegen, während die Zugmaschine noch einige Meter weiter fuhr. Der Sattelauflieger krachte auf den Asphalt und kippt noch gegen die Schutzplanke. Zum Glück wurde dabei niemand verletzt, die Bergung jedoch war nicht ganz einfach. Der Verkehr wurde über mehrere Stunden auf der linken Fahrspur vorbeigeleitet, es bildete sich ein langer Rückstau.

Anzeige