Radeberg: Streit endet mit Rettungseinsatz

Reichlich Alkohol dürfte am späten Montag Abend für eine Meinungsverschiedenheit zwischen zwei Männern auf der Dresdener Straße in Radeberg gesorgt haben. Offenbar gab es zwischen ihnen eine verbale Auseinandersetzung, bei der einer der beiden handgreiflich wurde und auf den anderen losging. Ein weiterer Mann ging dazwischen, konnte aber nicht mehr verhindern, dass einer der Streithähne verletzt wurde. Rettungswagen und Notarzt mussten herbeieilen, um dem deutlich Alkoholisierten zu helfen. Auch der andere Beteiligte wies einen Atemalkoholwert jenseits der 1,5 Promille auf, so eine Sprecherin der Polizei. Auf den Schläger wird nun möglicherweise eine Anzeige wegen Körperverletzung zukommen. (RL)