Putzkau: Scheune wird Raub der Flammen

28

Feuerwehr und Polizei sind am Montagmorgen nach Putzkau geeilt. In der Brauereistraße war eine Scheune aus bislang ungeklärter Ursache in Brand geraden. Beim Eintreffen der Feuerwehr brannte das Gebäude bereits in voller Ausdehnung. In der Scheune waren Kleintiere eines Zuchtvereins untergebracht. Die Kameraden der Feuerwehr retteten das Geflügel und die Kaninchen. Dabei verletzte sich ein 39-jähriger Feuerwehrmann leicht, er kam mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Klinikum. Die Freiwilligen Wehren aus Schmölln, Putzkau und Bischofswerda waren mit 45 Kameraden im Einsatz. Sie hatten den Brand nach etwa zwei Stunden gelöscht. Ein Brandursachenermittler wird am heutigen Tag seine Untersuchungen vor Ort aufnehmen. (Text: PD Görlitz | Foto: Jonny Linke)