PKW-Brand auf der A4 bei Burkau

Auf der A4 bei Burkau ist am späten Freitagabend ein PKW in Flammen aufgegangen. Eine Frau war mit dem in Polen zugelassenen Ford von Dresden in Richtung Görlitz unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Burkau stellte die Fahrerin dann den Brand fest, stoppte den Wagen auf dem Standstreifen und rettete an Gepäck das, was sie noch greifen konnte. Danach musste sie mit ansehen, wie meterhohe Flammen aus ihrem Wagen schlugen. Die Feuerwehr traf wenige Minuten später ein, sperrte die Autobahn und begann mit den Löscharbeiten. Im Einsatz waren ausschließlich Freiwillige Feuerwehrleute aus Burkau, Uhyst, Großhänchen-Pannewitz und Jiedlitz. Unter schwerem Atemschutz konnte man das Feuer schnell unter Kontrolle bringen und das Auto schließlich löschen. Dennoch entstand Totalschaden, der Wagen brannte komplett aus. Die Polizei nahm den Sachverhalt vor Ort auf. Möglich ist, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hat. Der Sachschaden ist noch unklar, nach gut einer Stunde Vollsperrung wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*