Ostsachsen: Hier wird Donnerstag geblitzt

Am Donnerstagmorgen beginnt bundesweit der zweite sogenannte Blitzmarathon. Auch in den Landkreisen Bautzen und Görlitz werden Polizei und Kommunen an manchen Stellen ein wachsames Auge auf die Geschwindigkeit der Verkehrsteilnehmer werfen. Leitender Polizeidirektor Manfred Weißbach: „Zu schnelles Fahren war in Ostsachsen im Jahr 2013 ursächlich für jeden fünften Unfall, bei dem Menschen verletzt oder gar getötet wurden. Mit der 24-stündigen Kontrolle setzt die Polizei ein deutliches Zeichen für mehr Sicherheit auf unseren Straßen.“ Bis Freitagmorgen um 06:00 Uhr wird in den Landkreisen Bautzen und Görlitz an mehr als 50 Kontrollstellen die Geschwindigkeit gemessen. Etwa 100 Polizeibeamte und Mitarbeiter der örtlichen Kommunen werden dazu im Einsatz sein. Straßenabschnitte, die als Unfallschwerpunkte gelten, sowie besonders die Wege vor Schulen oder Kindergärten stehen im Fokus.  (PD Görlitz | Symbolbild)
Kontrolliert wird beispielsweise:

  • BAB 4, zwischen Hermsdorf und Görlitz in beiden Fahrtrichtungen mit einem Videomessfahrzeug
  • B 156, Bautzen, OT Burk, Parkplatz am Stausee
  •  Bischofswerda, Kirchstraße
  • Bloaschütz, Ortsdurchfahrt
  • Kamenz, Macherstraße
  • Radeberg, Heidestraße, vor der Grundschule
  • Radeberg, Pillnitzer Straße, vor dem Blindenheim
  • Lauta, Liebknechtstraße
  • Hoyerswerda, Dresdener Straße
  • Bernsdorf, B 97 in Höhe Firma Aluform
  • Görlitz, Nikolaigraben/Bogstraße
  • Zodel, Dorfstraße, vor der Schule
  • Görlitz, OT Hagenwerder, An der B 99
  • Olbersdorf, Dr.-Rudolf-Friedrichs-Straße, in Höhe Förderschule
  • Löbau, Mozartstraße
  • Großschönau, Hauptstraße, vor der Kindertagesstätte
  • Schleife, OT Rohne, in Höhe der Kindertagesstätte
  • Wießwasser, Halbendorfer Weg
  • Krauschwitz, Geschwister-Scholl-Straße