Neustadt: Auto überschlägt sich mehrmals auf Feld

Auf der Kirschallee in Neustadt/Sachsen kam es am Sonntag Abend zu einem schweren Unfall. Ein PKW Opel war in Richtung Langburkersdorf unterwegs, als das Fahrzeug aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße abkam und sich auf einem Feld überschlug. Beide Insassen wurden schwerst verletzt und im Wrack eingeklemmt. Die Feuerwehr musste das Dach abnehmen, um die Verletzten zu befreien. Zwei Rettungshubschrauber brachten sie in ein Krankenhaus. Während der Rettungsmaßnahmen war die Straße voll gesperrt. Ein Linienbus mit 8 Fahrgästen stand hier im Stau. Der Busfahrer entschied sich zu wenden, da ihm die Straße breiter erschien, als der Radstand seines erst 5 Monate alten Busses. Er beauftragte einen Fahrgast, ihm Handzeichen zu geben, während der Fahrer den Bus wendete. Doch in der Dunkelheit erkannte der Mann den Einweiser zu spät und fuhr mit dem Bus zu weit auf den Grünstreifen. Hier sackte die Hinterachse ab und blieb im Straßengraben hängen. Die Folge. Der Bus blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Zum Glück waren die Rettungskräfte bereits am Unfallort, rund 300 Meter weiter. Andernfalls wären sie an dem Bus nicht vorbei gekommen. Verletzt wurde hier zum Glück niemand. Schwere Bergetechnik musste den Bus jedoch aus seiner misslichen Lage befreien. (RL|RK)
[sam_ad id=“2″ codes=“true“]