Neue Fahrzeuge für den Katastrophenschutz in Sachsen übergeben

Der Katastrophenschutz im Freistaat Sachsen hat neue Fahrzeuge bekommen. Foto: SMI Sachsen

An der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule (LFKS) in Nardt sind heute 24 neue Einsatzfahrzeuge für den Katastrophenschutz in Sachsen an die jeweiligen Einsatzorganisationen übergeben worden. Dazu zählen elf Tanklöschfahrzeuge TLF 4.000, sowie neun Rüstwagen RW und vier Gerätewagen Versorgung GW-V. Insgesamt haben die Fahrzeuge einen Wert von rund 7,6 Millionen Euro.

So sehen die TLF 4.000 aus. Foto: SMI Sachsen

Die TLF 4.000 sind spezielle Tanker für die Waldbrandbekämpfung. Sie verfügen über einen Allradantrieb und sind mit 4.500 Litern Löschwasser ausgestattet. Jeweils fünf Fahrzeuge gehen an die Katastrophenschutzzüge Waldbrand in den Kreisen Bautzen und Görlitz, ein weiteres Fahrzeug wurde an die LFKS Sachsen übergeben. Konkret erfolgte die Aufteilung der TLF 4.000 wie folgt: FFW Schwarzkollm, Weißkollm, Neustadt/Spree, Tätschwitz, Wittichenau, Rietschen, Schleife, Skerbersdorf, Mulkwitz, Knappenrode und LFKS.

Die Rüstwagen RW sind spezialisiert auf schwere Pkw- oder Lkw-Unfälle. Sie sind unter anderem ausgestattet mit hydraulischen Rettungsgeräten und Rettungsplattformen, sowie umfangreichen Beleuchtungselementen zur Ausleuchtung von Unfallstellen. Außerdem verfügen sie über einen leistungsstarken Stromerzeuger zur Versorgung von Gebäuden als Netzersatzanlage. Die RW gehen jeweils an FFW Bad Muskau, Pegau, Kreischa, Kamenz, Plauen, Wilkau-Haßlau, Gröditz, Schkeuditz und an die LFKS.

Das sind die neuen GW-V. Foto: SMI Sachsen

Die GW-V gehören zu den weißen Einheiten und sind beladen mit Ausstattung für die Betreuung und Versorgung Verletzter und Erkrankter, sowie der Einsatzkräfte. Ein 40 Quadratmeter Luftkammerzelt mit Heizung, Sitzgarnituren und Koch- und Küchenausstattung gehören ebenfalls zur Ausrüstung. Equipment für die Stromversorgung und ein Feldkochherd sind mit auf den GW-V verlastet. Die GW-V gehen jeweils an DRK Leipziger Land, DRK Meißen, DRK Delitzsch und DRK Glauchau.

Werbung