LKW-Auffahrunfall auf der A4 bei Ottendorf-Okrilla

Auf der Autobahn 4 bei Ottendorf-Okrilla hat es am Montagmittag einen schweren LKW-Unfall gegeben. Zwischen den Anschlussstellen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla war ein LKW auf einen weiteren Laster aufgefahren. Dabei wurde der Fahrer des hinteren LKW in seinem Führerhaus eingeklemmt. Die Feuerwehren aus Wachau, Seifersdorf und Leppersdorf rückten an und konnten den Mann mit hydraulischem Rettungsgerät befreien. Rettungskräfte brachten ihn dann in ein Krankenhaus. Für die Unfallaufnahme und Bergung musste die A4 in Richtung Dresden auf dem Standstreifen und der rechten Fahrspur gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Dennoch bildete sich ein Rückstau bis zur Abfahrt Ohorn.

Werbung