Lage im Kreis Elbe-Elster hat sich entspannt, Einsatz dauert aber weiter an

Anzeige

Die Lage beim Waldbrand nahe Falkenberg im Landkreis Elbe-Elster hat sich offenbar entspannt. Noch am Abend konnte die Feuerwehr die Situation unter Kontrolle bringen, auch in der Nacht wurde weiter erfolgreich gelöscht. Die Evakuierungen konnten bereits vollständig aufgehoben werden. Eine unkontrollierte Brandausbreitung gibt es nicht mehr. Die Löscharbeiten konzentrieren sich jetzt auf das Ablöschen von Glutnestern und letzten Flammen. Es ist davon auszugehen, dass der Wind im Laufe des Tages Glutnester erneut aufflammen lässt, die Feuerwehr ist jedoch auf diese Fall vorbereitet. Löschhubschrauber sollen dem aktuellen Stand nach weiterhin eingesetzt werden. Die Straßen im Brandgebiet bleiben vorerst gesperrt.

Anzeige