Klein-Partwitz: Geklauter Rettungssatz wieder aufgetaucht

81

Bernhard Schitthelm klingt sichtlich erleichtert. „Die Polizei war soeben bei uns und hat uns unseren Rettungssatz wieder gebracht“, erzählt der Wehrleiter der Klein Partwitzer Feuerwehr am Telefon. Und tatsächlich: während einer polizeilichen Maßnahme wurde das Spezialwerkzeug im Wert von etwa 30.000 Euro in Senftenberg wiedergefunden. „In Senftenberg gibt es einen Garagenkomplex, der für solche Sachen schon berüchtigt ist“, meint ein Sprecher der Polizeidirektion Süd. Seinen Angaben zufolge fand man das Hydraulikgerät bereits am Wochenende und stellte es sofort sicher. Wer es aber gestohlen hat, bleibt offenbar weiter unklar. Doch viel wichtiger für die Kameraden der Feuerwehr Klein Partwitz: sie können nun wieder zu Verkehrsunfällen ausrücken und anderen Menschen in Not helfen. Und auch das neue Fahrzeug, welches demnächst eintreffen soll, kann dann wie geplant mit der Hilfeleistungstechnik ausgestattet werden. Diese setzt sich aus einem Rettungssatz von Holmatro zusammen, bestehend aus Schere, Spreizer, Aggregat, Rettungszylinder und Glasmaster-Set.