Hauptsturmfeld erreicht Sachsen – über 100km/h möglich!

Das Hauptsturmfeld von Tief Eberhard erreicht nun Sachsen. Am Flughafen Leipzig wurden 100 km/h, im thüringischen Gera sogar über 100 km/h gemessen. Das sind Geschwindigkeiten, bei denen mit erheblichen Einschränkungen und Sturmschäden gerechnet werden muss. Die sächsische Länerbahn informiert auf ihrer Internetseite darüber, dass es zu Beeinträchtigungen und Verspätungen im Bahnverkehr sowie zur Einstellung des Zugverkehrs auf einzelnen Strecken bzw. Streckenabschnitten kommen kann. Die Feuerwehren sind in Alarmbereitschaft, viele Freiwillige Wehren haben ihre Gerätehäuser besetzt, um schnell helfen zu können. Bis 23 Uhr soll der Sturm Sachsen überquert haben und der Wind wird merklich abnehmen. Allerdings wird dann Schneefall einsetzen, der bis ins Flachland liegen bleiben könnte. Morgen früh ist also mit Glätte zu rechnen.

Werbung