Feldbrand bei Zschillichau offenbar durch Zigarette ausgelöst

Am frühen Dienstagabend hat es an der B156 in Zschillichau einen Feldbrand gegeben. Auf mehreren hundert Quadratmetern ging ein noch nicht abgeerntetes Getreidefeld in Flammen auf. Der Brand breitete sich rasant aus, die Feuerwehr konnte nur mit Mühe gegen die Flammen ankämpfen. Zahlreiche Wehren der Umgebung schafften es schließlich gemeinsam, das Feuer zu bekämpfen, bevor es den nahegelegenen Ort Zschillichau erreichte. Es ist nun schon einer von vielen Feldbränden in den letzten Tagen in Ostsachsen. Wie die Feuerwehr Crosta auf ihrer Facebook-Seite schreibt, könnte eine aus einem Auto weggeworfene Zigarette den Brand ausgelöst haben. Das Feuer sei direkt an der Straße ausgebrochen und dann in das Feld hereingezogen. Die Kameraden fordern alle Autofahrer auf, Abfall und gerade Zigarettenstummel, nicht achtlos wegzuwerfen, sondern ordnungsgemäß zu Hause zu entsorgen.

Werbung