Fahrsicherheitstraining bei der Feuerwehr Dresden

Etliche Zentimeter Neuschnee und große rote Autos – das klingt nach jeder Menge Spaß! Doch was die Feuerwehr Dresden hier vor kurzem in der Flutrinne machte, hatte auch einen ernsten Hintergrund. Denn die Kameraden sind bei jedem Wetter im Einsatz und müssen auch dann auf Straßen unterwegs sein, wenn andere Autofahrer nicht mehr voran kommen. Deshalb nutzte man die großen Schneemengen für ein winterliches Fahrsicherheitstraining. Mit den verschiedensten Einsatzfahrzeugen wurde das Fahr- und auch das Bremsverhalten im Schnee bis an die Grenzen ausgiebig ausgetestet.

Und auch wenn diese Ausbildungsmaßnahme eher nach riesen Spaß aussieht, so stand Sicherheit natürlich an oberster Stelle. Ein erfahrenes Ausbilderteam begleitete die Übung, gab entsprechende Anweisungen und hatte immer die Sicherheit im Blick. Und so wie es aussieht, wird das Wetter in den kommenden Tagen noch einige solcher Ausbildungen für die Feuerwehren in Sachsen ermöglichen.