Dreistern: Übern Kreisverkehr gefahren und abgehauen

7

Aufmerksame Zeugen haben der Polizei am späten Dienstagnachmittag gemeldet, dass ein BMW auf der Westtangente in Bautzen unterwegs sei und Flüssigkeit verliere. Das Fahrzeug soll zuvor im Kreisverkehr Dreistern mit mehreren Verkehrszeichen kollidiert und einfach weitergefahren sein. Wie sich herausstellte, war ein 53-Jähriger mit dem BMW auf der S 111 aus Richtung Göda kommend unterwegs, als er vor dem Kreisverkehr nach links von der Fahrbahn abkam. Er stieß gegen diverse Verkehrsleiteinrichtungen auf der Verkehrsinsel und fuhr geradeaus über die Begrünung unerlaubt von der Unfallstelle davon. Das vordere Kennzeichen des Autos blieb dabei am Unfallort zurück. Es führte die Polizisten ins Stadtgebiet Bautzen und zum Unfallverursacher. Er war nicht alkoholisiert. Gegen den Mann wird nun wegen des Verdachts der Unfallflucht sowie der Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Es kamen insgesamt 15 Kameraden der Feuerwehr Göda/Birkau sowie eine Spezialfirma zur Fahrbahnreinigung und Absicherung der Unfallstelle zum Einsatz. Der beschädigte Pkw hatte Öl verloren. Die Straßenmeisterei wird sich um die Neubeschilderung des Kreisverkehrs kümmern. (PD Görlitz)

Vorheriger ArtikelBautzen: Multicar überschlägt sich auf Baustelle
Nächster ArtikelBautzen: Vorfahrt genommen – Polizei kracht gegen Nissan