Das ist das neue TLF 4.000 der Feuerwehr Burkau

Seit kurzem ist bei der Freiwilligen Feuerwehr Burkau ein neues TLF 4.000 im Dienst. Aus einem IVECO Trakker AD 190 T36 4×4 hat die Firma Magirus aus Ulm ein 18 Tonnen schweres Tanklöschfahrzeug gemacht, welches es in sich hat. 5.000 Liter Löschwasser und 500 Liter Schaum verbergen sich im großzügigen Aufbau. Die 360 PS bringt ein Automatikgetriebe auf die Straße, der Radstand beträgt 4,20 Meter. Eine auffällige Sondersingalanlage, sowie eine Heckwarneinrichtung für die rückwärtige Absicherung sorgen für die notwendige Sicherheit im Straßenverkehr. Umfeldbeleuchtung und Scheinwerfer in LED, sowie ein pneumatischer Lichtmast bringen in jeder Situation Licht ins Dunkel.

Ein Selbstschutzsprühbalken an der Vorderachse ist im Notfall die Rettung zum Beispiel bei Flächenbränden. Zum offensiven Löschangriff kann der riesige Dachwerfer genutzt werden, welcher bis zu 2.500 Liter pro Minute abgeben kann. In den neun Geräteräumen sind sämtliche für den Einsatz notwendigen Geräte untergebracht. Von einer Rettungsplattform, über ein Waldbrandset bis hin zu diversen Schaumzumischern, Verkehrsleitkegeln, Atemschutzgeräten und Schlauchtragekörben verfügt das Burkauer TLF 4.000 über ein großes Arsenal an Ausrüstung.

Neben dem neuen Tanklöschfahrzeug verfügt die Burkauer Feuerwehr noch über ein Löschfahrzeug LF 10 und einen Vorausrüstwagen VRW. Die Beladung des TLF 4.000 wurde dem vorhandenen Fuhrpark entsprechend angepasst, sodass sich die einzelnen Fahrzeuge gut ergänzen und ein taktisch sinnvolles Arbeiten zulassen.

Werbung