Cunewalde: Unbekannte setzen Holzhaufen in Brand

Anzeige

Eigentlich war der große Holzhaufen im Cunewalder Oberdorf für das Hexenbrennen am 30. April gedacht. Der Eigentümer lagerte die Äste und Stämme von Bäumen nur auf der Wiese zwischen, um sie am Wochenende abholen zu lassen. Doch daraus wird nun nichts mehr. Unbekannte zündeten den Haufen am Freitag Abend an. Anwohner riefen die Feuerwehr, diese konnte das Holz jedoch nicht mehr retten und ließ es abbrennen. Eine Gefahr für die Umgebung bestand nicht. Erst vor wenigen Tagen brannte im nicht weit entfernten Crostau der Hexenhaufen auf der „Horke“. Ob ein Zusammenhang besteht ist nicht bekannt. Immer wieder wurden in den vergangenen Tagen Hexenhaufen vorzeitig angezündet.  (RL)

Anzeige