Änderung der Sirenensignale im Landkreis Bautzen

Heute tritt eine neue Änderung in Kraft, welche die Sirenensignale betrifft. Dazu hatte man im Landkreis Bautzen bisher immer ein eigenes Konzept, nun ist das Ganze im Freistaat Sachsen überall gleich.

Die erste spürbare Änderung wird morgen das erste Mal umgesetzt. Denn nun wird die Funktionsfähigkeit der Sirenen nicht mehr an jedem ersten Samstag im Monat um 12 Uhr getestet, sondern ab morgen JEDEN Mittwoch um 15 Uhr. Wie gewohnt wird die Sirene ein Mal kurz für zwölf Sekunden aufheulen, für die Bevölkerung ist kein Handlungsbedarf erforderlich.

Gleich bleibt weiterhin das Signal zur Alarmierung der Feuerwehr. Wie auch sonst heulen dann die Sirenen in unserem Stadtgebiet drei Mal hintereinander auf. Nach zwölf Sekunden Dauerton folgt dabei immer eine zwölf Sekunden lange Pause. Dieses Signal hat sicher jeder schon häufiger vor allem auf dem Land gehört. Es dient dazu, die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr zu alarmieren. Die Bevölkerung sollte in so einem Fall damit rechnen, dass Feuerwehrleute in ihrem Privat-PKW zum Gerätehaus eilen. Weitere Maßnahmen sind für den Bürger nicht erforderlich.

Das Wichtigste zum Schluss: Auch bei uns gibt es jetzt das Sirenensignal „Warnung der Bevölkerung“. Dieses sollte unbedingt jeder kennen! Es dient dazu, die Bevölkerung bei einer Gefahr zu warnen. Ähnlich wie zu Kriegszeiten der „Fliegeralarm“. heult die Sirene in diesem Fall eine Minute lang auf und ab. Dabei sind insgesamt sechs Töne von fünf Sekunden Dauer abwechselnd mit einer fünf-sekündigen Pause zu hören. Hier MUSS jeder Bürger SOFORT reagieren! Schutz suchen, Rundfunkgerät einschalten oder gleich die offiziellen Warn-Apps NINA oder KatWarn beobachten. Die Anweisungen der Behörden sind zu befolgen, Telefonate sind nur zu führen, wenn sie unbedingt erforderlich sind. Das Signal „Warnung der Bevölkerung“ wird nur ausgelöst, wenn eine konkrete Gefahr für die Anwohner besteht. Beispielsweise bei Naturkatastrophen, Stromausfällen, Chemieunfällen oder Großbränden, bei denen giftige Dämpfe austreten. Sobald die Gefahr vorüber ist, ertönt dann das Signal „ENTWARNUNG“. Dieses ist durch einen einminütigen Dauerton zu erkennen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden