Waldbrand bei Oberlichtenau ist gelöscht

63

Der Waldbrand zwischen Oberlichtenau und Bischheim ist vorerst gelöscht. Seit den gestrigen Morgenstunden war die Feuerwehr mit umfangreichen Nachlöscharbeiten auf dem 5 Hektar großen Areal gegen die vielen Glutnester vorgegangen. Mit Handwerkzeugen und unter großer körperlicher Anstrengung wurde der Waldboden aufgebrochen, die Glutnester freigelegt und anschließend mit viel Wasser jeder einzelne Brandherd bekämpft. Diese kräftezehrende Arbeit zeigte ihren Erfolg. Nachdem gegen 15:30 Uhr ein Großteil der 60 Kräfte ausgetauscht und auf 70 Kräfte aufgestockt wurde, konnte um kurz nach 19 Uhr vermeldet werden, dass die Löschmaßnahmen eingestellt werden können. Es sind seitdem keine Glutnester mehr aufzuspüren. Trotzdem war der Einsatz noch nicht abgeschlossen. Mit Blick auf das kommende Wetter am Wochenende wurden auch am Samstagvormittag regelmäßige und umfangreiche Nachkontrollen durchgeführt. Immer wieder flammten Glutnester auf, erst am Samstagmittag war der Einsatz dann beendet.

Die Einsatzleitung bedankt sich bei allen Einsatzkräften und Unterstützern. Seien es die Landwirte mit ihren Traktoren, Anwohner mit gespendeten Speisen und Getränken oder auch die Familien und Angehörigen der Feuerwehrleute, die zwei Tage lang auf ihre Liebsten verzichten konnten.