Tödlicher LKW-Unfall bei Bernsdorf wirft Fragen auf

Zu einem Unfall mit tragischem Ausgang ist es am Montagmorgen auf der B97 bei Bernsdorf gekommen. Der 59-jährige Fahrer eines LKW war aus Bröthen kommen in Richtung Bernsdorf unterwegs, als er am Abzweig Schwarzkollm mit einem auf der Gegenfahrbahn stehenden Laster kollidierte. Ein LKW-Fahrer kam dabei ums Leben, der andere wurde schwer verletzt. Der stehende LKW wurde durch den Aufprall rückwärts auf ein dahinter wartendes Auto geschoben, dessen Fahrerin verletzte sich dabei leicht.

Der auf die Gegenfahrbahn geratene LKW war bereits vor dem Unfall aufgefallen. Das Fahrzeug soll in Schlangenlinien unterwegs gewesen sein und habe mehrfach Autos gerammt und andere Unfälle verursachte. Möglicherweise war der LKW in der Ziegeleistraße gestartet. Hier durchbrach der Laster einen Grundstückszaun und durchfuhr ein Firmengelände. Dann muss der Laster auf die B97 gefahren sein, wo er weitere Unfälle verursachte. Was dazu führte, ist bislang unbekannt. Die Polizei ermittelt in alle Richtungen, eine Obduktion des verstorbenen LKW-Fahrers soll Aufschluss über den Vorgang geben. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat entsprechende Ermittlungen aufgenommen.