Schwerer Unfall auf Autobahn 4: Fahrer lebensgefährlich verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am späten Mittwochnachmittag gegen 17.00 Uhr auf der BAB 4 bei Burkau. Aus bisher ungeklärter Ursache stieß in Richtung Görlitz kurz vor der Abfahrt Burkau ein PKW mit einem LKW zusammen. In Folge wurde der Fahrer des PKW lebensbedrohlich verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden. Der LKW-Fahrer blieb unverletzt.

Der Fahrer des PKW verlor auf Grund der Schwere des Unfalls seinen Arm, welcher nicht unmittelbar durch die Rettungskräfte am Unfallort aufgefunden werden konnte. In der Folge blieb die Richtungsfahrbahn gesperrt – ein Spürhund der Polizei wurde zur Hilfe gezogen, um die Suche nach dem Arm zu intensivieren. Das THW sicherte dabei die Ausleuchtung der Unfallstelle ab. Die Polizei sowie ein Gutachter haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen.

Aktuell kommt es auf der A4 sowie Umleitungsstrecken weiterhin zu Verkehrsbehinderungen.