Schwerer Unfall am Eierberg-Kreisel

Auf der S95 zwischen Pulsnitz und Leppersdorf kam es am Abend des zweiten Advent zu einem schweren Unfall. Der 78-jährige Fahrer eines Toyota wollte am Eierberg in Höhe des Abzweiges Lichtenberg den Kreisverkehr passieren, als er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle verlor und in die Schutzplanke krachte. Anschließend rutschte der Wagen eine Böschung hinab und blieb in der demolierten Schutzplanke hängen. Andere Autofahrer eilten dem verunfallten Ehepaar zu Hilfe und alarmierten die Rettungskräfte. Auch die benachbarte Feuerwehr Lichtenberg rückte mit 13 Kameraden aus, um zuerst das Unfallfahrzeug gegen weiteres Abrutschen zu sichern. Anschließend wurde der schwer verletzte Fahrer gemeinsam mit dem Rettungsdienst aus dem Auto befreit und medizinsich erstversorgt. Er und seine 71-jährige Beifahrerin kamen mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Auf der Staatsstraße kam es für knapp drei Stunden zu Verkehrsbehinderungen. Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme übernommen.