Rekordmesse: das war die FLORIAN 2019 in Dresden!

Die FLORIAN 2019 in Dresden brach auch 2019 wieder alle Rekorde. Mehr als 20.000 Besucher kamen an den drei Veranstaltungstagen zum Messegelände, um das Neueste aus dem Bereich Feuerwehr und Katastrophenschutz zu erfahren. Großen Wert legte man hierbei auch auf das Thema Rettungsdienst. Aufgrund der großen Resonanz möchte man zur nächsten Messe im Oktober 2021 eine weitere zusätzliche Messehalle öffnen. Im kommenden Jahr 2020 pausiert die FLORIAN aufgrund der INTERSCHUTZ in Hannover.

„Waaahnsinn, was für ein Messeerfolg“, freut sich Roland Zwerenz Geschäftsführer des Veranstalters ORTEC. „15 Prozent Besucherzuwachs, das haben wir so nicht erwartet. Der Standort Dresden als Tor zum Osten bringt Pluspunkte. Wir konnten zahlreiche Besucher aus Tschechien, Polen und darüber hinaus auf der Messe begrüßen.“  Blaulicht, Hunderte Fahrzeuge und dichtes Gedränge zehntausender Rettungskräfte – das war die FLORIAN in diesem Jahr. Als Deutschlands Feuerwehrmesse des Jahres präsentierte sie vom 10.bis 12. Oktober in der Messe Dresden die neuesten Technologien. Im Verbund mit dem Rettungsdienstforum aescutec zeigte die Messe das Zusammenwirken aller Rettungskräfte, über 270 Aussteller aus 12 Ländern hatten sich in diesem Jahr auf 18.000 Quadratmetern präsentiert. Schirmherr Prof. Dr. Roland Wöller, Sächsischer Staatsminister des Innern, hatte die Messe am Donnerstag eröffnet. Das Sächsische Staatsministerium des Innern präsentierte erstmals den Rüstwagen für die Katastrophenschutzeinheiten „Löschzug Retten“ und das Tanklöschfahrzeug TLF 4000 für die Katastrophenschutzeinheiten „ Löschzug Waldbrand“. Und auch am Freitag war die Feuerwehrwelt prominent auf der Messe vertreten: Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, startete eine Charity-Aktion für die Stiftung „Hilfe für Helfer“. Die Stiftung unterstützt die über 1,3 Millionen Einsatzkräfte der Feuerwehr bei der Bewältigung besonders belastender Einsatzerfahrungen. Diesem Anliegen diente auch der Blaulichtgottesdienst, der am Messesamstag seine Premiere hatte. Über 100 Beiträge standen auf dem diesjährigen Begleitprogramm der Messe. So fanden u.a. Workshops zur virtuellen und zur digitalen Feuerwehrausbildung, zu den Auswirkungen des Klimawandels auf die Gefahrenabwehr sowie eine Fachtagung für den Rettungsdienst statt. Ideeller Träger der FLORIAN ist traditionell der Landesfeuerwehrverband Sachsen, der auf der Messe sein  150. jähriges Jubiläum feierte. Vorstandsmitglied Gunnar Ullmann zieht ein erstes Fazit: „ In diesem Jahr haben wir 150 Jahre Landesfeuerwehrverband Sachsen e.V. im Rahmen der Florian-Messe gefeiert. Wir konnten zahlreiche Gäste aus dem Freistaat Sachsen, dem Bundesgebiet und aus unseren Nachbarländern Tschechien und Polen begrüßen. Wir sind beeindruckt von den zahlreichen Glückwünschen und den vielen konstruktiven Gesprächen an unserem Stand. Es ist uns wichtig, auf die Tradition und die Werte unserer Feuerwehren in Sachsen zurückzublicken. Sie sind Grundlage, um gemeinsam und erfolgreich die Zukunft der sächsischen Feuerwehren zu gestalten. Wir freuen uns auf die nächste Florian-Messe und danken allen Kameradinnen und Kameraden, die zum Erfolg der Florian 2019 beigetragen haben.“ .“  Und die FLORIAN in Dresden ist weiter im Aufwärtstrend: Zur nächsten FLORIAN vom 7. bis 9. Oktober 2021 wird die Ausstellungsfläche um eine weitere Messehalle erweitert. 2020 pausiert die Messe aufgrund der INTERSCHUTZ.