Radebeul: Explosion zerstört Wohnhaus

Anzeige

Es muss einen gewaltigen Knall gegeben haben, als die Doppelhaushälfte auf der Radebeuler Huhlbergstraße am Dienstag Morgen explodierte. Sofort eilten Feuerwehr und Rettungsdienst an die Unglücksstelle. Hier bot sich den Einsatzkräften ein grausiges Bild – wie nach einem Bombeneinschlag. Überall lagen Trümmer verstreut, das halbe Haus war eingestürzt, auch die zweite Hälfte war beschädigt. Eine Nachbarin konnte sich unter Schock ins Freie retten, doch von der 90-jährigen Bewohnerin fehlte vorerst jede Spur. Feuerwehrleute fanden sie schließlich unter dem Trümmern – und konnten sie retten. Die Frau überlebte schwer verletzt.

Wie es zu der Explosion kommen konnte ist vorerst jedoch noch unklar. Einsatzkräfte und Anwohner hatten Gasgeruch wahrgenommen, ob dies ursächlich für die Explosion war, wird aber noch ermittelt. Spezialisten werden am Mittwoch mit schwerem Gerät ihre Arbeit aufnehmen, um aufzudecken, wie es zu dem Unglück kommen konnte. (RL | VB)

Anzeige