Kirschau: Im Textilbetrieb brennt es wieder

38

Seit sechs Uhr morgens sind die Einsatzkräfte aus Kirschau und Wilthen wieder an der Textilfirma, in der am Montag ein Großbrand ausbrach. Passanten hatten bemerkt, dass Flammen im Gebäude loderten. Wind hatte Glutnester wieder neu entfacht, sodass es im oberen Geschoss sogar zu einem richtigen Brandherd kam, so Einsatzleiter Silvio Mai. Er und seine Kameraden rückten den Flammen gleich mit Schaum zu Leibe. Über den Hubsteiger aus Wilthen wurde die Halle noch einmal mit Schwerschaum geflutet. Nun ist zwar das meiste gelöscht, aber die Feuerwehr bleibt weiter vor Ort. Im Inneren ist es noch so heiß, dass immer wieder Flammen auflodern. (RL)