Putzkau: Feuerwehr muss Waldbrand löschen

Anzeige

Ein aufmerksamer Quadfahrer entdeckte am Sonntag Mittag in einem Waldstück zwischen Putzkau und Neukirch (Kreis Bautzen) einen Brand.  Sofort verständigte der Mann die Feuerwehr. Durch die Rettungsleitstelle Bautzen wurden die Wehren aus Putzkau und Neukirch/Lausitz alarmiert. Mit drei Fahrzeugen setzten sich die 21 Kameraden in Bewegung. Bereits die Anfahrt gestaltete sich als schwierig. So mussten die großen Fahrzeuge kilometerweit über schmale Waldwege und starke Steigungen fahren. Vor Ort eingetroffen stellen die Einsatzkräfte etwa 30 Quadratmeter brennenden Waldboden fest. Mithilfe der Fahrzeugtanks konnte man die Flammen schnell niederschlagen, ohne eine feste Wasserversorgung, die sowieso nahezu unmöglich schien, aufzubauen. Mit Kettensäge und Spaten wurde das Baum- und Wurzelwerk aufgebrochen und letzte Glutnester beseitigt. Die Polizei ermittelt nun, wie das Feuer ausbrechen konnte. (RL)

 

Anzeige