Preititz: Männer prügeln auf Schlafende ein

30

Als schlechter Verlierer erwies sich am frühen Sonntag Morgen in Preititz bei Bautzen ein 24-Jähriger im Armdrücken. Nachdem er den Wettkampf im Gerätehaus der Feuerwehr verloren hatte, schlug er, anstatt zu gratulieren, auf den 23-jährigen Kontrahenten ein und verletzte ihn im Gesicht. Damit schien die Sache vorerst beendet. Der Verletzte und weitere Personen begaben sich zum Schlafen in einen dafür vorgesehenen Raum des Feuerwehrgebäudes. Doch die Rachegelüste des Schlägers waren offenbar noch nicht befriedigt. Er holte sich einen gleichaltrigen Freund zur Hilfe und beide schlugen nunmehr mit einem Kantholz auf die im Gebäude Schlafenden ein. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt, eine davon verlor sogar das Bewusstsein. Sie werden im Klinikum Bautzen stationär behandelt. Die Täter konnten ermittelt werden. (Text: PD Görlitz)