Motorradfahrer stirbt nach schwerem Unfall bei Gnaschwitz

Anzeige

Nach einem schweren Unfall zwischen einem Motorrad und einem PKW am Pfingstmontag bei Gnaschwitz ist der Motorradfahrer noch am selben Tag im Krankenhaus verstorben. Das teilte ein Sprecher der Polizei in der vergangenen Nacht mit. Ein 33-jähriger Audi-Fahrer hatte den Biker offenbar auf der Neukircher Straße übersehen, als er diese aus Richtung Drauschkowitz kommend überqueren wollte. „In der Folge konnte der 47-jährige Fahrer der KTM den Zusammenstoß mit dem Audi nicht mehr verhindern und fuhr direkt in die linke, hintere Fahrzeugseite“, so die Polizei. Der Motorrafahrer erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag er später seinen schweren Verletzungen. Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf ca. 20.000 Euro.
Der Verkehrsunfalldienst der Polizeidirektion Görlitz hat die Unfallaufnahme und weiteren Ermittlungen übernommen. Ein Sachverständiger unterstützte die Polizei bei der Sicherung aufgefundener Spuren. Beide Fahrzeuge wurden durch einen Abschleppdienst vom Unfallort geschleppt und sichergestellt. Zur Fahrbahnreinigung gelangte ein Spezialfahrzeug zum Einsatz. Die Kreuzung war für ca. fünf Stunden zur Unfallaufnahme voll gesperrt.

Anzeige