Leppersdorf: Im Stau als Geisterfahrer zurückgefahren

In der Nacht zu Montag ereignete sich auf der BAB 4 zwischen Pulsnitz und Ottendorf-Okrilla ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einem Kleintransporter. Infolge der Kollision und den damit verbundenen Maßnahmen der Unfallaufnahme und Bergung kam es über mehrere Kilometer zum Rückstau des nächtlichen Reiseverkehrs. Unter den Wartenden befanden sich auch drei Autofahrer, die „die Nerven verloren“. Zum schnelleren Vorankommen wendeten die 24, 26 und 60 Jahre alten Männer ihre Wagen und fuhren auf dem Standstreifen entgegen der Fahrtrichtung zurück. Eine Streife der Autobahnpolizei stoppte die Geisterfahrer. Auf die Betroffenen werden ein Bußgeld von 130 Euro und ein Punkt in der Flensburger Kartei zukommen. Die Bußgeldstelle der Landesdirektion wird sich mit den Sachverhalten befassen. (PD Görlitz | Symbolbild)