Lagerhallenbrand in Niesky – WarnApps lösten aus

In Niesky im Kreis Görlitz ist am Freitagnachmittag ein Großbrand in einer Lagerhalle ausgebrochen. Die Feuerwehren der Umgebung waren mit einem Großaufgebot vor Ort, inklusive Unterstützung von Bundes- und Landespolizei, sowie Rettungsdienst und Schnelleinsatzgruppe.

Der Brand brauch aus, als ein 46- und ein 27-Jähriger mit Arbeiten in einer der betroffenen Lagerhalle beschäftigt waren. Nach ersten Erkenntnissen soll es bei den Arbeiten zum Funkenflug gekommen sein. Die Männer retteten sich unverletzt ins Freie. Ersten Angaben zufolge sollen Lacke und Lösungsmittel in der Halle gelagert worden sein. Deshalb ließ man über die WarnApps NINA und KATWARN die Bevölkerung über eine mögliche Gefahr informieren. Beide Apps lösten auch ordnungsgemäß aus und lieferten wertvolle Infos an die Bürger in der Region. Messungen und Berechnungen der Feuerwehr ergaben, dass die Rauchwolke stadtauswärts zog und keine Gefahr für angrenzende Wohngebiete darstellte.

Um das Feuer komplett zu löschen, musste ausgeschlossen werden, dass auch im Gebäude durch mögliche Gefahrstoffe eine Gefährdung der beteiligten Einsatzkräfte bestand. Daher wurden entsprechende Maßnahmen gemeinsam mit einem ABC-Fachberater und weiteren Spezialkräften getroffen. Auch das THW kam am selben Abend noch zum Einsatz.

Mittlerweile ist der Brand gelöscht. Ein Brandursachenermittler nahm seine Arbeit auf und wird diese am Montag fortsetzen. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung.