Kamenz: Motorrad aus Tiefgarage geklaut – Autos beschädigt

60

Gerolf Peplinski aus Kamenz versteht die Welt nicht mehr. Was waren das nur für Menschen, die in der Nacht zu Freitag sein Motorrad aus der Tiefgarage an der Pulsnitzer Straße geklaut haben. „Das muss von langer Hand geplant gewesen sein“, erzählt er noch sichtlich aufgeregt am nächsten Morgen. Gemeinsam mit seinem Nachbarn steht er an dem Platz, wo eigentlich immer seine Suzuki Intruder überwinterte. Viel Geld hat er in die Maschine gesteckt, die mittlerweile zu einem Unikat geworden ist. Das hat vermutlich auch die Täter angelockt. Sie hatten es so auf das Motorrad abgesehen, dass sie sogar zwei davor parkende Autos beschädigten, um an die Chopper heranzukommen. Weil die PKWs im Weg standen, wurden kurzerhand die Scheiben zerschlagen, sodass man die Autos an die Seite schieben konnte. Das gelang den Dieben aber aufgrund der Lenkradsperre nur mühsam. Peplinski ist es immer noch ein Rätsel, wie das enorm breite Motorrad an den PKWs vorbei gekommen ist. Es wiegt immerhin fast sieben Zentner. Trotz alledem schafften es die Täter, die 1400er Intruder unbemerkt zu stehlen. Besitzer und Polizei hoffen nun auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wenn jemand etwas bemerkt hat oder das Motorrad bzw. Teile davon zum Kauf angeboten bekommt, sollte umgehend die Polizei informiert werden. Das Revier Kamenz ist telefonisch unter 03578 35 20 zu erreichen.
Das Motorrad weist folgende besondere Merkmale auf:

  • Es handelt sich um eine Chopper vom Typ Suzuki Intruder 1400
  • der Auspuff wurde nachträglich angebaut und ist für dieses Motorrad ungewöhnlich
  • die Maschine wurde tiefergelegt
  • das Nummernschild ist weiter oben verbaut
  • die Spiegel sind Einzelstücke