Wurschen: Polizei ermittelt junge Brandstifter

22

Am vergangenen Sonntagabend hatte ein Altpapiercontainer in der Weißenberger Straße in Wurschen gebrannt. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Wurschen und Drehsa hatten die Flammen schnell unter Kontrolle. Am Container entstand Sachschaden, verletzt wurde niemand. Bereits am gestrigen Montag konnte die Kriminalpolizei drei Tatverdächtige zu dem Feuer ermitteln. Dabei handelt es sich um Kinder im Alter von acht, zehn und elf Jahren, die den Inhalt des Behälters angezündet haben. Sie werden für ihren „dummen Streich“ zwar nicht vom Richter zur Rechenschaft gezogen werden, sicher aber ein ernstes Wort mit ihren Eltern wechseln.

Derzeit gibt es keinerlei Hinweise, dass die Kinder im Zusammenhang mit dem Scheunenbrand am frühen Morgen des 24. Juli 2013 im Wurschener Fasanenweg stehen. Hier dauern die Ermittlungen an. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Erntegut in der Scheune selbst entzündet und das Feuer das Gebäude schließlich bis auf die Grundmauern niedergebrannt hat.