Hoyerswerda: Wurden hier zwei Babies umgebracht?

Anzeige

Das Baby-Drama in der Hoyerswerdaer Altstadt erreicht einen zweiten grausigen Höhepunkt.  Vergangene Woche entdeckte die Polizei in einem Keller eines Mehrfamilienhauses die Leiche eines Kleinkindes. Die Mutter hatte sich offenbar nicht um das Kind gekümmert, die Schwangerschaft verschwiegen (>>Bericht). Medienberichten zufolge geht die Staatsanwaltschaft nun davon aus, dass die Frau bereits im Jahr 2011 schhon einmal schwanger war und bis jetzt niemand weiß, was mit dem Kind von damals geschehen ist. Der Verdacht liegt nun nahe, dass die Mutter auch dieses nach der Geburt los werden wollte. Während die 27-jährige in Untersuchungshaft sitzt, durchkämmen Beamte nun ihre Wohnung. Umfangreiche Ermittlungen wurden eingeleitet.

Anzeige