Görlitz: Betrunkener läuft mit Pistolen durch Fußgängerzone

27

Ein betrunkener 33-Jähriger hat am Montagnachmittag für Aufregung in der Görlitzer Innenstadt gesorgt. Der mit einer Militärjacke bekleidete Mann lief mit zwei Pistolen in den Händen durch die Berliner Straße. Zahlreiche Notrufe besorgter Bürger gingen im Führungs- und Lagezentrum der Polizeidirektion ein. Mit mehreren Streifen suchte die Polizei nach dem gemeldeten Waffenträger. Sie stellten ihn kurze Zeit später in der Bahnhofstraße und nahmen dem Mann umgehend die Pistolen ab. Schnell stellte sich heraus, dass es sich dabei um ungefährliche, wenn auch unzulässige Spielzeugnachbildungen aus Plastik handelte. Der mit über einem Promille alkoholisierte Mann begleitete die Beamten zum nahmen Polizeirevier, wo er zu dem Vorfall befragt wurde. Die Pistolen stellten die Beamten sicher. Auf den 33-Jährigen kommt eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz zu. (PD Görlitz)