Feuerwehreinsatz am Bahnhof: Rauch steigt aus Diesellok

Anzeige

Am Bahnhof in Radeberg hat es am Montagabend einen Feuerwehreinsatz gegeben. Eine Diesellok hatte am Bahnhof gehalten, nachdem der Lokführer eine Rauchentwicklung festgestellt hatte. Als die Feuerwehr eintraf, qualmte es unter der Lok, vermutlich hatte Gras oder ähnliches zwischen einigen Bauteilen geschwelt. Die Kameraden gingen unter schwerem Atemschutz vor und löschten den Bereich ab. Dies stellte sich als ein wenig schwierig heraus, da man teilweise unter die Lok kriechen musste. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Bereich anschließend kontrolliert, danach konnten die Einsatzkräfte abrücken. Während der Löschmaßnahmen musste der Gleisbereich für etwa 45 Minuten für den Bahnverkehr gesperrt werden, Reisende mussten währenddessen am Bahnsteig warten. Zu Schaden kam zum Glück aber niemand.

Anzeige