Eibau/Oderwitz: Feuer vernichtet Wohnhaus

128

Großeinsatz für die Feuerwehren der Gemeinde Kottmar im Kreis Görlitz. Am Nachmittag wurden die Kameraden zu einem Wohnhausbrand am ‚Langen Garten‘ in Eibau gerufen. „Als wir am Einsatzort eintrafen schlugen bereits Flammen meterhoch aus dem Dachstuhl heraus“, berichtet der Einsatzleiter Lothar Hänsch. Nachdem der Bewohner selbst schon aus dem Haus geflohen war, galt es für die Feuerwehrleute drei Hunde aus den Flammen zu retten. Gleichzeitig baute man eine Wasserversorgung auf und rückte dem Brand zu Leibe. „Die Schwierigkeit bei dem Einsatz lag an der engen Zufahrt“, so der Einsatzleiter. Nachdem das erste Löschfahrzeug am Brandort eingetraf, war die Straße erst einmal zugestellt. Auch die Restablöschung der letzten Glutnester gestaltete sich als schwierig, da immer wieder Flammen aufloderten und man nicht überall heran kam. Die Dunkelheit und die Kälte machten den Einsatzkräften ebenfalls zu schaffen. Durch den Bürgermeister Michael Görke wurden für die Feuerwehrleute warme Getränke und ein Imbiss organisiert. Der Einsatz dauerte bis in die späten Abendstunden an. (RL)