Doberschau: Garagenbrand – Wohnhaus evakuiert

27

Schon wieder brennen Garagen. Nachdem bereits vergangene Woche in Schlungwitz ein kombierter Schuppen mit Garage ausbrannte, ging heute nur ein Kilometer weiter in Doberschau eine Tiefgaragengruppe in Flammen auf. Laut Nachbarn soll der Inhaber einer Garage eine Zigarette angezündet haben, als schließlich die Stichflammen auftauchten. Es soll ein lauter Knall zu hören gewesen sein. Sofort wurden die Feuerwehren aus Doberschau, Gnaschwitz, Dretschen-Arnsdorf und Diehmen alarmiert, ebenso die Berufsfeuerwehr Bautzen und ein stellvertretender Kreisbrandmeister. Umgehend wurde das Wohnhaus evakuiert, hier halfen bereits die Nachbarn vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte gut mit. Unter schwerem Atemschutz ging der erste Angriffstrupp zur Brandbekämpfung vor, im Erstangriff über den Wassertank, während eine stabile Wasserversorgung aus einem Hydranten hergestellt wurde. Trotzdem brannten komplett alle vier Garagen aus, ein Motorrad und ein Moped konnten noch in letzter Minute gerettet werden, ein neuerer PKW Audi, sowie weitere Kräder wurden Opfer der Flammen. Der Schaden konnte noch nicht beziffert werden. Fest steht aber, dass die Bewohner des Hauses vorerst nicht in ihre Wohnungen zurück können, der gefährliche Rauch breitete sich im gesamten Gebäude aus, Gardinen, Möbel, Wände – alle ist verrußt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Polizei ermittelt. (RL/AL)

[slideshow]